Sale!

Mittelbau

105,10  93,50 

Der Mittelbau, oder wenn man sich am VDP orientiert, die Ortsweine und Erste Lage – Weine. Die Weine in diesem Segment sind definitiv der nächste Level. Sie benötigen schon etwas Aufmerksamkeit, um ihren Charakter, ihre Komplexität und Finesse zu ergründen. Spätestens hier sollte man unbedingt auf ein gutes Weinglas und die richtige Trinktemperatur Wert legen, oder den Tropfen auch mal karaffieren. Denn in diesem Bereich wird es schon etwas „kostenintensiver“. Deshalb sollte man auch alles tun, um das Beste aus dem Wein rauszuholen.

Was „kostenintensiver bedeutet“? Für unser Weinverständnis bewegt sich der Mittelbau in einer Range von ca. 15 € bis 25 €. Und natürlich gibt es Ausreißer. Manchmal findet man die Perle für ganz kleines Geld, manchmal bezahlt man viel zu viel, um eine Niete zu ziehen. Und wir wissen auch, dass uns jetzt, angesichts eines seit Jahren um die drei Euro pendelnden Durchschnittspreises pro Flasche Wein in Deutschland, der größte Teil der Wein“konsumenten“, auf Grund diesen Vorstellungen von Weinpreisen, für völlig wahnsinnig halten wird – aber das passt schon.

Für alle anderen haben wir einen bunten Streifzug über verschiedene Winzer, Rebsorten und Anbaugebiete zusammengestellt, alles Weine im Preisbereich zwischen 15 € und 20 €, auf die wir euch im Paket noch 11% Genießer-Rabatt geben. Viel Spaß beim Ausprobieren

Lieferzeit: 2-3 Tage

Der Riesling vom Rotliegenden trocken von Ökonomierat Rebholz zeigt das perfekte Zusammenspiel zwischen Reife und Mineralität, Frucht und Säure sowie Dichte und Balance. Der Duft zum einen durch den Boden „Rotliegendes“, mit seinen markanten mineralischen Aromen wie Rauch, Pfeffer, Feuerstein, Heu, Tee, und Kräutern geprägt, zum anderen kommen von der Rebsorte Riesling Zitrus-, Apfel-, Pfirsich- und Aprikosenaromen. Auch geschmacklich wiederholt sich dieses Doppelspiel: Die Rebsorte steuert den fruchtigen und der Boden den kräutrig-würzigen, mineralischen Geschmack bei. Wie alle Rebholz-Weine verfügt dieser Wein über sehr großes Lager- und Reifepotential.Der Riesling vom Rotliegenden trocken stammt ausschließlich aus Weinbergen der VDP.GROSSE LAGE „KASTANIENBUSCH“. Die Rebstöcke wachsen auf Rotliegendem. Die Trauben werden selektiv von Hand gelesen. Vor der Gärung erhielt der Wein eine Maischestandzeit von 24 Stunden. Die Vorklärung erfolgte durch natürliche Sedimentation, der Ausbau zu 100 % im Stahltank, mit 6-monatiger Lagerung und Reifung auf der Feinhefe

14 vorrätig

19,50 
Die besten und reifsten Trauben wurden hierfür in den Weinbergen selektioniert und per Hand in kleine, 20 Kilo fassende Körbchen gelesen. Anschließend wurden die Trauben gemahlen und gepresst. Der Saft wurde sofort in neue Barriques aus französischer Eiche gelegt und der Most darin spontan vergoren. Der biologische Säureabbau wurde unterbunden. Im Anschluss wurde der Wein mit samt seiner Feinhefe in Edelstahltanks gelegt – dort blieb er bis zu seiner Abfüllung im Sommer. Durch den Holzeinfluss erhält der Wein die sowohl typischen Sauvignon Blanc Noten, als auch das eindringliche Finale mit leicht rauchigen (Fumé-) Aromen.

15 vorrätig

17,50 
In der Nase mittelkräftig und elegant; weiche Fülle; vollreife, gelbe Früchte; Honig; ganz dezente, filigrane Holzwürze. Im Mund kraftvoll aber nicht wuchtig; animierende, feine Säure; Quitte; Birne; deutliche, gut eingebundene Holzwürze; salzige Mineralik; sehr kraftvolles Finale bei sehr guter Länge.

18 vorrätig

15,20 
Sehr ausgewogener Grauburgunder mit ansprechender Frucht, Körper und belebender Säure. Er zeigt sich fruchtig, mineralisch und mit lang anhaltendem Nachhall. In jungen Jahren noch etwas verschlossen. 24 Stunden Mazerationszeit, lange und schonende Pressung, anschließend ohne Vorklärung oder Sedimentation vergoren, bei moderaten Temperaturen mit natürlichen Hefen. Es folgt der biologische Säureabbau ebenfalls im Holzfass aus französischer Eiche und eine Lagerung auf der Vollhefe von 12 Monaten. Abfüllung ohne Filtration. Der Boden ist geprägt von Löss-Lehm, skelettreich und insgesamt sehr vielschichtig. Exposition nach Süden und Südwesten. Ausbau in 500 ltr. Fässern französischer Eiche. Der Ertrag ist auf 55hl/ha begrenzt.

21 vorrätig

16,90 
Ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Moselwinzer Martin Gerlach, aus dessen Weinbergen die Trauben stammen, und Stefan Steinmetz, in dessen Keller der Wein ausgebaut wurde.Helles Gelb. Komplexes Bouquet mit Tönen von frischem Brotteig, Anis und etwas Mineralik. Angenehmer und fruchtiger Auftakt. Das anfänglich subtile Säuregerüst steigert sich zunehmend und gibt dem Wein enorme Frische.

16 vorrätig

22,00 

14 vorrätig

Kategorie:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mittelbau“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.