AHR

Das Weinanbaugebiet Ahr ist eines der kleineren Anbaugebiet (ca.563 ha) in Deutschland und bekannt für seine ausgezeichneten Rotweine. Das Gebiet erstreckt sich entlang der Ahr, die in der Eifel entspringt, sich in unzähligen Schleifen durch den Hohen Venn zieht, und bei Remagen-Kripp in den Rhein mündet.

Mit über 80% ist es vor allem mit roten Rebsorten (Spät- und Frühburgunder, Portugieser) bestockt. Als wichtigste weiße Rebsorte dominiert der Riesling. Die sich schnell erwärmenden Schiefer- und Grauwackeböden, die tagsüber die Wärme speichern und auf die klimatischen Bedingungen regulierend wirken, geben die gespeicherte Wärme über Nacht wieder ab. Die Weine sind aufgrund der Bodenbeschaffenheit mineralisch, zuweilen samtig sowie fruchtintensiv und zählen zu den besten deutschen Rotweinen.

Aufgrund der relativ kleinen Anbaufläche entsteht auch eine eher geringe Menge an Ahr Wein.

Von der Ahr führt der Deutsche Weine Online-Shop Weine vom Weingut Mayer-Näkel aus Dernau und dem Weingut J.J. Adeneuer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler.