Chat Sauvage

Chat Sauvage

Die eigenen Rebflächen betragen Hektar. Die besten Lagen sind Johannisberger Hölle, Assmannshausen Höllenberg, Lorcher Kapellenberg und Schlossberg, welche mit Quarzit und Schiefer durchzogen sind. Der Durchschnittsertrag des Weinguts liegt bei 25hl/ha.

Wein-Plus.eu über das Weingut: Das Weingut liegt in der Gemeinde Johannisberg (Ortsteil von Geisenheim) im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Der Betrieb ist in Besitz von Günter Schulz und Verena Schöttle. Betriebsleitung, Keller und Weinberg unterliegen der Verantwortung von Verena Schöttle.Der Beginn liegt im Jahre 2000 mit einem ersten Wein aus zugekauften Spätburgundertrauben. In der Folge wurden Weinberge und Brachflächen erworben und in Weinberg und Keller Methoden entwickelt, um den gewünschten Weinstil zu erreichen. Im Jahre 2008 erfolgte die Übersiedlung von den Räumlichkeiten der Schamari-Mühle in eine neue Betriebsstätte in Johannisberg. Die Weinberge umfassen acht Hektar Rebfläche in den oft steilen Einzellagen Hölle (Johannisberg), Berg Roseneck, Berg Rottland, Bischofsberg, Drachenstein und Klosterlay (Rüdesheim), Frankenthal und Höllenberg (Assmannshausen), Kapellenberg, Schlossberg und Pfaffenwies (Lorch), sowie Dachsberg (Winkel).

Sie sind zu 80% mit Pinot Noir und zu 20% mit Chardonnay bestockt. Es erfolgt eine umweltschonende Bewirtschaftung mittels organischer Düngung mit Kompost. Durch mehrmalige Entblätterung, qualitätssteigernde Ertragsreduzierung mit rigorosem Ausdünnen durch Halbieren der Trauben und selektive Handlese wird ausschließlich reifes und gesundes Traubengut gewonnen. Die Rotweine durchlaufen die Maischegärung, reifen nach dem Abpressen der Maische zumindest 22 Monate in Barrique und werden ohne Filtration abgefüllt. Die Weißweine vergären in Barrique, lagern lange auf der Feinhefe und reifen 11 Monate in Barrique.