Weingut Emrich-Schönleber

Das Weingut Emrich-Schönleber aus der Weinregion Nahe mit Sitz in der Soonwaldstraße 10A - 55569 Monzingen produziert im Jahr 120.000 Flaschen Wein.

Die eigenen Rebflächen betragen 8 Hektar. Die besten Lagen sind Monzinger Halenberg und Monzinger Frühlingsplätzchen, welche mit verschiedenen Schieferarten und Quarzit durchzogen sind. Der Durchschnittsertrag liegt bei 52 hl/ha.

Wein-Plus.eu über das Weingut: Das Weingut liegt in der Gemeinde Monzingen im deutschen Anbaugebiet Nahe. Schon Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) erwähnte in seinen Wein-Notizen den ausgezeichneten „Monzinger Wein“. Von der Familie Emrich wurde an der Nahe bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts Weinbau betrieben. Wilhelm Schönleber, der Vater des heutigen Besitzers, heiratete in das Weingut ein. Seit den 1960er-Jahren entwickelte sich das Weingut von zwei Hektar zur jetzigen Größe. Heute wird es von Werner und Frank Schönleber geführt. Die Weinberge umfassen 17 Hektar Rebfläche, die zu 85% mit Riesling bestockt sind, der Rest hauptsächlich mit Grauburgunder und Weißburgunder. Die besten Flächen liegen in den Einzellagen Halenberg und Frühlingsplätzchen (Monzingen). Es erfolgt eine späte selektive Lese und schonende Traubenverarbeitung mit langsamer Vergärung. Beim Weinausbau wird möglichst wenig Einfluss auf die eigene Entfaltung des Weines genommen. Das Weingut ist Mitglied im VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter).

8 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Filtern nach

Einkaufsoptionen

Preis
Weinsorte
  1. Weißwein (8)
Rebsorte
  1. Grauburgunder (2)
  2. Riesling (6)
Weinanbaugebiet
  1. Nahe (8)
Weingut
  1. Emrich-Schönleber (8)

Persönliche Beratung bei Deutsche Weine

Back to Top