Lieferung

Stand: 01. Oktober 2014

Allgemeine Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

Alle aufgeführten Pauschalen beinhalten die Transportkosten und die Versandkartonage.

Pro Wein bzw. Produkt können maximal 36 Flaschen bestellt werden. Insgesamt können pro Bestellung maximal 54 Flaschen bestellt bzw. in den Warenkorb gelegt und abgewickelt werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, eine Spedition zu beauftragen. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu persönlich.

Zur Ausführung der Lieferung wird zwingend eine Telefonnummer des Empfängers benötigt.

Die Lieferung erfolgt im Regelfall, wenn alle einzelnen Artikel einer Bestellung verfügbar sind. Bei einer vom Kunden ausdrücklich gewünschten Teillieferung trägt der Kunde die eventuell damit verbundenen, anfallenden Versandkosten.

Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist Deutsche Weine berechtigt, Ersatz für den ihr insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen.

Die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von Deutsche Weine zu vertretenden, vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ist die Schadensersatzhaftung von Deutsche Weine auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Begrenzung tritt auch ein, wenn der von Deutsche Weine zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht.

Paketdienst

(1) Der Versand der vom Kunden bestellten Waren erfolgt üblicherweise per Paketdienst, bei Deutsche Weine sind dies derzeit DHL und UPS.

Für Lieferungen in Europa entstehen für die aufgelistete Länder, folgende Kosten pro Paket:

Landbis 18 Flaschenbis 36 Flaschenbis 54 Flaschenab 55 Flaschen
Deutschland € 6,90
(frei ab € 150)
€ 6,90
(frei ab € 150)
€ 6,90
(frei ab € 150)
auf Anfrage
(frei ab € 150)
Belgien, Luxemburg, Niederlande, Tschechische Republik € 13,00 € 26,00 € 39,00 auf Anfrage
Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweden € 16,00 € 32,00 € 48,00 auf Anfrage
Polen, Slowakei, Slowenien, Kroatien € 17,00 € 34,00 € 51,00 auf Anfrage
Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Ungarn € 18,00 € 36,00 € 54,00 auf Anfrage
Griechenland, Großbritannien, Irland, Portugal, Spanien € 20,00 € 40,00 € 60,00 auf Anfrage
Norwegen, Malta € 30,00 € 60,00 € 90,00 auf Anfrage
Schweiz € 40,00 € 80,00 € 120,00 auf Anfrage



Lieferkonditionen für nicht in obiger Liste aufgeführte Länder können direkt bei Deutsche Weine erfragt werden.

(2) Möglicherweise anfallende Zollgebühren und Steuern gehen zulasten des Bestellers.

(3) Bei Lieferungen von über 54 Flaschen kann der Versand auch per Spedition erfolgen. Die von Deutsche Weine mit der Lieferung beauftragten Logistikpartner liefern in der Regel innerhalb von zwei Tagen nach Warenübernahme. Eine Gewähr hierfür übernimmt Deutsche Weine nicht. Feste Liefertermine und/oder schnelle Lieferungen, z. B. innerhalb von 24 Stunden, können grundsätzlich nur per Expresslieferung erfolgen. Die Kosten hierfür trägt der Kunde.

(4) Bei Lieferungen ins Ausland werden dem Kunden von Deutsche Weine die effektiv anfallenden Lieferkosten berechnet. Etwaige anfallende Zölle und Steuern gehen zulasten des Kunden. Die Verpackungseinheiten unserer Artikel sehen, wenn nicht anders angegeben, wie folgt aus: Flaschen zu 0,75 Liter, in Kartons zu 1, 2, 3, 6, 12 oder 18 Flaschen. Bestellungen können vom Kunden, unabhängig von Kartoneinheiten, individuell sortiert und frei zusammengestellt werden.

Same Day Delivery (Frankfurt am Main, Offenbach)

(1) Für Lieferungen entstehen für die aufgelistete PLZ-Gebiete, folgende Kosten pro Paket:

Postleitzahl Lieferadressebis 54 Flaschenab 55 Flaschen
60311, 60313, 60314, 60316, 60318, 60320, 60322, 60323, 60325, 60327, 60329, 60385, 60386, 60389, 60431, 60435, 60487, 60594, 60596, 60598, 60599, 63067 € 15,00 (frei ab € 180) auf Anfrage (frei ab € 180)
60326, 60388, 60486, 60488 60528 € 17,00 (frei ab € 180) auf Anfrage (frei ab € 180)
60433, 60439 € 20,00 (frei ab € 180) auf Anfrage (frei ab € 180)



(2) Zahlungspflicht bei Auftragsstornierung
(Ziffer 2 gilt nur für gewerbliche Kunden)
Wird eine Abholung oder Auslieferung zu einem Zeitpunkt storniert, zu dem Deutsche Weine bereits einen Dritten mit dem Auftrag betraut hat oder sich der Lieferprozess bereits im Vollzug befindet, ist der Kunde dazu verpflichtet, das volle Entgelt zu bezahlen.

(3) Verhalten und Zusatzentgelt bei gescheiterter Zustellung / Kosten der Rückführung
(Ziffer 3 gilt nur für gewerbliche Kunden)
Eine Zustellung kann nicht an Postfächer oder kodierte Adressen erfolgen. Ist als Adresse eine zentrale Posteingangsstelle (z. B. Pförtner, Empfang, Rezeption) vorgesehen, so erfolgt dort die vertragsgemäße Zustellung.

Wird bei der Zustellung am Ort der Auslieferung der Empfänger nicht angetroffen und keine Person erreicht, die berechtigt ist oder geeignet erscheint, die Lieferung anzunehmen, so wird der Ausliefernde – sofern eine Telefonnummer mitgeteilt wurde – zweimal im Abstand von fünf Minuten versuchen, telefonisch mit dem Empfänger in Kontakt zu treten. Zu einem längeren Zuwarten als zehn Minuten besteht keine Verpflichtung.

Entscheidet sich der Auslieferer hingegen nach eigenem Ermessen zu warten, wird die weitere Servicezeit (Warte- und Ladezeit) mit jeweils € 5,00 pro angefangene 10 Minuten in Rechnung gestellt. Länger als 30 Minuten muss der Auslieferer in keinem Fall warten. Nach Ablauf dieser Zeit gilt der Zustellversuch als gescheitert.

Der Kurier wird Deutsche Weine sodann über die fehlgeschlagene Zustellung informieren und mit diesem das weitere Vorgehen besprechen. Die Rückführung der Sendung an den Abholort oder einen anderen, vom Kunden in diesem Fall zu benennenden Ort, ist kostenpflichtig und wird gemä̈ß den Entgelten für die ursprüngliche Zustellung abgerechnet. Ein wiederholter Zustellversuch bedarf einer Neubeauftragung, für den ein weiteres Entgelt zu zahlen ist.

Ist Deutsche Weine für eine Rücksprache ebenfalls nicht zu erreichen, wird der Kurier nach eigenem Ermessen über die weitere Behandlung der Sendung entscheiden.

Darüber hinaus gelten unsere allgemeinen Lieferbedingungen.

Back to Top